Ein herzliches Hallodri

auf den Seiten der Steinhögl-Gang 

 

Wer sich fragt, wieso er auf einer Seite gelandet ist, die "Steinhögl" heißt, den können wir beruhigen: Es handelt sich weder um einen Steinmetzbetrieb, noch um ein Schotterwerk oder ein keltisches "Högl"grab.

 

Der Name "Steinhögl" (gesprochen: 'stoahögl') ist der Hofname unseres Bauernhauses. Er kommt daher, dass der Hügel, an dem sich unser Haus befindet, fast zur Gänze aus Steinen besteht. Jeder kann sich gerne davon selbst überzeugen, indem er versucht, tiefer als 10 cm ein Loch in den Boden zu graben.

 

Weit gefehlt, der jetzt glaubt wir leben in einer Steinwüste ohne jegliche Vegetation und Lebewesen: unzählige Obstbäume und Beerensträucher, allerlei Gemüse, sowie eine Vielzahl an Tieren bevölkern unseren „Schotterhaufen“ – zu unserem persönlichen Leid auch kleine, nagende Wühlmäuse.

 

 

 "Weißt Du, worin der Spaß des Lebens liegt?

Sei lustig! - Geht es nicht, so sei vergnügt."

(Goethe)