Welcome Home süßer Aussie Bub "Pit"

 

Am 14. Februar ist ein großer Traum für uns wahr geworden. Der süße kleine Topinambur's Blue Pit Viper "Pit" ist bei uns eingezogen und bereichert seither unser Leben. Ich bin überglücklich, dass uns Nicole diesen herzallerliebsten Bub anvertraut hat. Pit hat eine sehr liebevolle Aufzucht genossen, ist immer lustig, unkompliziert, total fröhlich und freundlich und zeigt schon jetzt Interesse an unseren Tieren. Die lange Fahrt hat er problemlos überstanden, unsere Kinder fand er von Anfang an toll und unsere anderen Hunde haben ihn sofort ins Rudel aufgenommen - besser geht's nicht. Im Haus ist er ruhig und unauffällig, draußen düst er herum, hat Freude an allem, spielt gerne und ist immer in unserer Nähe.

 

Pit's Mama Cut'n Loose Sweet Laiva "Laiva" und sein Papa Cut'n Loose WW Blue Denim "Levi" wohnen beide bei Nicole in Niedersachsen und stammen ursprünglich aus Amerika von den Cut'n Loose Stockdog Australian Shepherds. Beide Eltern haben einen großartigen Charakter, ein unglaubliches Talent für die Hütearbeit und ich durfte sie über lange Zeit ausgiebig kennenlernen und bin ein richtiger Fan von Nicole's Hunden geworden. Genau das ist es, was mich so am Aussie begeistert, was die Rasse ausmacht und wofür dieser Hütehund gezüchtet wurde. Heutzutage sind solche Hunde kaum mehr zu finden, da die junge Rasse Australian Shepherd (erst seit 1996 von der FCI anerkannt) zum Modehund avancierte und schon seit Jahren ohne Hirn und Verstand vermehrt wird. 

 

Ich bin überglücklich, dass uns Nicole den kleinen lieben Pit anvertraut hat und schon sehr gespannt wo unsere gemeinsame Reise hingehen wird. Danke für diesen mega tollen Hund!

 

Impressionen Steinhöglhof März

 

Impressionen Steinhöglhof Februar

 

Arbeitsaufteilung unserer Aussies

Während die fleißigen Rüden bei der Arbeit helfen....
 

....fahren die braven Hündinnen mit zum Einkaufen ;-)
 

 

Impressionen Steinhöglhof Jänner

 

Lämmersegen am Steinhöglhof

 

Diesen Winter erfreuen wir uns bereits über 22 wunderschöne und kräftige Lämmchen. Nachdem es ja für die meisten unserer Mutterschafe bereits die zweite Ablammung war, verliefen die Geburten problemlos und alle Mütter haben ihre Wollknäuel sofort ins Herz geschlossen. Dieses Mal waren sogar Drillinge dabei, nur leider war eines dermaßen klein und schwach, dass es von uns das Fläschchen bekam und somit zum Flaschenlamm wurde.  Mittlerweile ist es aber schon größer und stärker als seine beiden Geschwister und irrsinnig zutraulich geworden.

Nachdem wir ja von den Muttereigenschaften, der Leichtlammigkeit und der besonderen Robustheit unserer ehemaligen Waldschafe sehr verwöhnt waren, bin ich überaus begeistert, dass die Coburger Fuchsschafe bzw. deren Mixe daraus ihnen diesbezüglich in nichts nachstehen.

Da sich alle Lämmchen so toll entwickelt haben, werden wohl heuer einige weibliche Schäfchen bei uns bleiben und unsere Stammtruppe verstärken. Und hier noch besonders süße Bilder unserer tollen Lämmchen:

Steinhögl 0