Rund ums Schaf

Unsere Produkte vom Waldschaf

Schaffleisch

Wer sich gesund ernähren will und Sicherheit über die Herkunft eines Produktes haben will, greift lieber zu regionalen, saisonalen und selbst hergestellten Lebensmitteln direkt vom Bauern. Fleisch und Fleischprodukte direkt ab Hof sind nicht nur äußerst schmackhaft, sie sind auch ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung. Unsere Produkte vom Lamm wie Fleisch, Geselchtes, Lammbratwürstel oder Lammjausenwürste schmecken nicht nur gut, sondern sind auch sehr gesund, da Schaffleisch nur wenig Cholesterin, dafür aber viel Eisen, Zink und Vitamin B enthält. Fleisch von unseren Waldschafen eignet sich genauso gut zum Braten als auch zum Grillen, Schmoren und Kochen, da es sehr fein, fettarm und zart ist. Die besonderen Vorteile sind unsere artgerechte Haltung der Tiere, hochwertiges und schmackhaftes Fleisch und die nachvollziehbare Herkunft.


Schaffelle
Legt man Wert auf ein Naturprodukt, dann sind unsere biologisch gegerbten und waschbaren Schaffelle genau das Richtige. Durch die natürliche Gerbung sind die Lammfelle bestens als Unterlage im Bett geeignet und sorgen für einen angenehmen Schlaf, sowie Temperaturausgleich im Sommer und Winter und sogar rheumatische Beschwerden können durch eine Schaffell-Betteinlage reduziert werden. Nicht nur Erwachsene, auch Babys, Kleinkinder und Säuglinge finden wieder zu einem erholsamen und ruhigen Schlaf. Das natürliche Schaffell als Unterlage bietet dem Kind ein Gefühl von Geborgenheit und spendet Wärme von unten. Jedes unserer Lammfelle ist unterschiedlich in Färbung, Struktur und Größe und hat man einmal sein ganz individuelles „Charakterstück“ gefühlt und gesehen, kann man es schwer wieder loslassen.


Jungtiere
Das Waldschaf ist eine gefährdete Haustierrasse, welche überwiegend in Österreich und Deutschland beheimatet ist. Es handelt sich hierbei um eine mittelgroße, wetterunempfindliche, genügsame, robuste, leichtfuttrige und leichtlammige Schafrasse. Waldschafe eignen sich daher für extensive und biologische Kleinlandwirtschaften sehr gut. Sowohl Wolle, Fell als auch Fleisch des Waldschafes sind verwertbar. An Beliebtheit gewinnt besonders das feine, fettarme und besonders zarte Fleisch, das keinen unerwünschten (für das Schaffleisch sonst typischen) Schafbeigeschmack besitzt. Charakteristisch für das Waldschaf ist dessen Mischwolle, die sich besonders gut zum Handspinnen, Filzen sowie zur Herstellung von robustem und relativ leichtem Waldschaf-Tweed eignet. Für Selbstversorger mit genügend Grund eignen sich Schafe ausgesprochen gut, da sie vielseitige Nutztiere sind. Wer Interesse an unseren Waldschaflämmern hat und auch gerne Schafe halten möchte, sollte sich vorab über artgerechte Schafhaltung und die besonderen Bedürfnisse der Tiere informieren. Mehr über die Rasse Waldschaf findet ihr hier.


Schafwolle  - Tipps wozu naturbelassene Schafwolle bei uns am Hof verwendet wird:

  • Schafwolle im Boden wirkt als Wasserspeicher und dient zur Bodenauflockerung für Hochbeete, Kübelpflanzen, Beete usw.
  • Schafwolle im Pflanzloch schützt Jungbäume und Sträucher vor Wühlmäusen
  • Naturbelassene Schafwolle ist luft- und atmungsaktiv, verrottet sehr langsam und dient als Dünger